FAQ zu ETS-Reporter

Beliebte Suchwörter

Release ETS-Reporter 6.0.0 freigegeben

Das diesjährige Release "ETS-Reporter" (Version 6.0) ist am 03.11.2015 freigegeben und alle GDV-Kunden in Deutschland (8 Zahlstellen) verschickt worden. Seit diesem Jahr setzt auch der Freistaat Bayern den ETS-Test mit "ETS-Reporter" um.

Auch die Kunden außerhalb Deutschlands in Dänemark, Polen, Litauen (NEU!) und Luxemburg (NEU!) setzen inzwischen die für den ETS-Test 2015 angepasste Version ein.

Darin werden neben den neuen Anforderungen zum Layer der "Critical Defects" und der anteiligen Kulurart auch das Verfahren zum Parcel Aggregation komplett abgebildet und anwenderfreundlich umgesetzt.

 

14-12-2015 16:25

Workshop ETS-Reporter 2015 in Ingelheim

Am 15./16. Juli fand in Ingelheim der diesjährige Kunden-Workshop statt, der ganz im Zeichen der GAP-Reform 2015 und deren Auswirkungen auf den LPIS Test stand.

Am Workshop der GDV nahmen 18 Teilnehmer teil, die als Vertreter der acht deutschen Zahlstellen, sowie aus Dänemark (Ministerium für Fischerei), Polen (ARMA), Litauen (VIC) und Luxemburg (ATSA) anreisten.

An beiden Tagen wurden intensiv über die kurz zuvor veröffentlichten Vorgaben des JRC (LPIS Technical Guidance for ETS Version 6.0) diskutiert.
Nicht immer war man sich über die Auswirkungen und der Tragweite der angekündigten Veränderungen einig, so dass man weitere Erläuterungen aus Ispra bzw. Brüssel abwarten muss.

29-07-2015 16:48

Release ETS-Reporter 5.0.2

Mit dem Release ETS-Reporter 5.0.2. ist jetzt eine Erzeugung der der Export-Files im GML- und XML-Format auch an Arbeitsplätzen ohne Internetverbindung möglich.

11-02-2015 16:58

Update ETS-Reporter 5.0.1 freigegeben

Am 30.10.2014 wurde die Version 5.0.1  an alle deutschen und ausländischen Kunden freigegeben und ausgeliefert.

 

11-02-2015 16:54

LpisPolygonZeroState erstellen

 

Wichtiger Hinweis für die Datenerstellung zur Lieferung an das JRC  

Beim Export von LpisPolygonZeroState mit ETS-Reporter ist folgendes zu berücksichtigen:
Sie benötigen eine Shapefile-Datenquelle, die folgende Attribute enthält:
FLIK der RP; Character, 16
Förderfähige Fläche; Number 12, 4
Erklärte Fläche; Number 12, 4
Flächen vergleichbar; Character 1 

Hinweis : Werte für das Feld „Flächen vergleichbar: 0 Flächen sind direkt vergleichbar; 1 Flächen sind nicht direkt vergleichbar,  siehe auch Kapitel  4.1.8 Codeliste CL_RP_GPSCAPI.csv.
Hinweis : Die Angaben für förderfähige Fläche und die erklärte Fläche muss ab 2012  in ha mit 4 Nachkommastellen angegeben werden.

 

Beachten Sie dazu auch die Hinweise im Kapitel 6.2.2. im Betriebshandbuch (Seite 42)

30-07-2013 12:12

Freigabe ETS-Reporter 3.0.3 am 17.01.2013

Das für alle Kunden freigegebene Update ETS-Reporter 3.0.3 enthält u.a. zwei neue Plausibilitätsprüfungen bezüglich geskippter RP bei der letzten RP-Stichprobennummer  und zu den nicht förderfähige Kleinstflächen einer RP.

Beim XML/GML-Export der Datei PolygonZeroState  gibt es im ETS-Reporter eine Umstellung bei der Angabe der förderfähigen Fläche und der erklärte Fläche, die jetzt in ha mit 4 Nachkommastellen erwartet wird (relevant für das Reporting Package Ende April).

 

07-02-2013 10:08

Hinweise zur Umsetzung ETS-Test 2012 mit ETS-Reporter 3.0.2

1. Die auf der AG GIS in Berlin besprochenen Einträge im Wikicap-Errata  zu  "LPIS sample pre-selection status" werden in nächsten Update von ETS-Reporter umgesetzt.

 

2. Die auf der AG GIS in Berlin besprochene JRC-Rückmeldung "Größenangaben in ha mit 4 Nachkommastellen in 5_1_LpisPolygonZeroState" wird in nächsten Update von ETS-Reporter umgesetzt.

 

3. Erfassen der Nicht-förderfähigen Kleinflächen:

- Erfasst werden sollen Kleinflächen, wenn über alle Arten aufaddiert diese gemeinsam mindestens

3% der RP-Fläche ausmachen.

- Im XML berichtet, sollen die einzelne Arten, wenn die einzelne Art 3% der RP-Fläche übersteigt.

 

In der aktuellen Version ETS-Reporter 3.0.2 ist das Erfassen und Zählen der Nicht-förderfähigen Flächen wie vom JRC gefordert bereits umgesetzt. Im nächsten Update wird zusätzlich noch eine Datenprüfung durchgführt, die darauf hinweist, dass bei einer Referenzparzelle Nicht-förderfähige Kleinflächen erfasst wurden, obwohl dies nicht erforderlich ist. Dies wäre z.B. der Fall, wenn Kleinflächen erfasst wurden, obwohl dieses die 3% -Schwelle nicht erreichen.

Die Kleinflächen können dann ggf. vom Bearbeiter gelöscht werden. (Befehle: ->Kleinflächen markieren, ->Ausgewählte LCC-Objekte löschen, Befehl "Loch entfernen" im Kontextmenü der Kartenansicht).

14-12-2012 11:28

Lieferung der Erfassungsversion ETS-Reporter 3.0.2

Für den ETS-Test 2012 ist die Auslieferung der Version ETS-Reporter 3.0.2 an alle deutschen Kunden am 15.11.2012 erfolgt.

14-12-2012 11:16

Anwender-Workshop am 25./26.09.2012 in Bad Hersfeld

Der nächste Anwender-Workshop findet am 25.09 und 26.09.2012 im hessischen Landwirtschaftszentrum Eichhof bei Bad Hersfeld statt.

Neben den deutschen GDV-Kunden von ETS-Reporter werden diesmal auch Delegationen aus Dänemark und Polen teilnehmen. Beginn ist am Dienstag um 13.00 Uhr.

19-09-2012 15:16

Es sind 20 FAQ-Einträge online.